Andre Blau im M.A.D.-Verlag

Dann geh ich zu den Bibern …

fünf und zwanzig Gedichte

92 Seiten, broschiert

Euro 8,90

ISBN 978-3-9502721-0-9

Dann geh ich zu den Bibern …

… ist anregender Nonsens mit Tiefgang. Charmant versponnene Unsinnigkeiten in Reimform als wirksames Tonikum gegen den Alltag. Zum Lächeln, Lachen und Immer-wieder-Lesen.

Satirische Poesie in 25 Gedichten zwischen Busch und Gernhardt …


Mitten drin in der Savanne

ein schwarz-weiß gestreiftes Huhn,

es schlürft aus einer Badewanne

Sekt und hat sonst nix zu tun;

ab und zu beschickert gackern,

ab und zu der Wunsch nach Hahn,

ab und zu ein irres Flackern

in den Augen: Hühnerwahn!


Über ihm auf grünen Wolken

ein Klavier aus rosa Samt,

davor wird ein Bär gemolken,

bei ihm ein Herr vom Meldeamt,

der aus einer Tuba klettert,

sich ein Pferd aus Seife schnitzt,

dann kurz gegen Kuba wettert,

das Seifenpferd besteigt und sitzt.

Andre Blau im M.A.D.-Verlag

Detektei Novotny

Detektivsatiren

182 Seiten, broschiert

Euro 9,90

ISBN 978-3-9502721-5-4

„Obwohl es vermutlich nicht nötig ist, mich vorzustellen, ist mir diese Form der Höflichkeit in meinem Job so sehr zur verdammten Gewohnheit geworden, dass ich es dennoch tue: Novotny, Michael Novotny.

Sie können mich gerne „Hammer“ nennen.

Ich bin Detektiv, privater Ermittler für heikle Angelegenheiten, ein Schnüffler, wenn Sie so wollen.

Immer wieder werde ich gefragt, ob ein Mann denn in diesem Beruf über längere Zeit seine Brötchen verdienen könne. Ich pflege darauf mit einem Gleichnis zu antworten: Ein Schimpanse kann sich noch so oft die Achselhaare rasieren, aus ihm wird deswegen noch lange kein Schmetterling.

Nun …

Was ich sagen will, ist, dass es solche und solche Tage gibt …“


Detektei Novotny

Ein Buch wie ein Posaunenkonzert auf den verschneiten Wiesen der Kalahari: Unglaublich!

Diverse …


WAS – Schöner Scheitern

Anthologie

Leykam-Verlag, Wien, 2013

ISBN 978-3-7011-7873-5


Dienstag nach Vorschrift

Anthologie; Das Beste aus 3 Jahren Satireshow

fza Verlag, Wien, 2008

ISBN 978-3-9502299-5-0


Admont - Die wunderliche Geschichte eines braven Schreibers

Game Verlag, Wien, 2006

ISBN: 0003950201505


Verlassen. Verlies. Verlassen

Anthologie zum Thema „Passwort Beziehungskisten“

Aarachne Verlag, Wien, 2001

ISBN 3-85255-055-6

Andre Blau im M.A.D.-Verlag

Gespräche mit dem Herrn Minister

Politsatiren – Buch + DVD

120 Seiten, broschiert

Trailer auf YouTube

Euro 15,90

ISBN 978-3-9503146-1-8

Gespräche mit dem Herrn Minister

Ein dialogisches Panoptikum, in dem realsatirische Einflüsse aus dem tagespolitischen Geschehen der verwichenen Monate ihren Raum finden.


Der Herr Minister: Ein Bemühter, von der Welt gefordert, aber nicht gefördert, und schließlich ein Scheiternder. Ein Anti-Held und still duldender Beinahe-Sympathieträger, der in den Gesprächen den Boulevard of broken Dreams dahinwandelt.


Der Moderator: Ein sonorer Fels in der ministeriellen Brandung. Als Sucher nach kleinen alltäglichen Wahrheiten ist er in den Gesprächen die stabile Brücke zwischen Normalität und der Gedankenwelt des Ministers. Gelegentlich wird er dabei an die Grenzen seiner Belastbarkeit geführt. Wahnsinn lockt, doch er widersteht!

NEUERSCHEINUNG


„Baumfänger – Das Buch der Biber“

satirische Texte


Andre Blau im M.A.D.-Verlag

wo de heisa wonan

schdodgedichde

206 Seiten, broschiert

Euro 9,90

ISBN 978-3-9503146-6-3

wo de heisa wonan erzählt verdichtete geschichten und lässt spielerische impressionen aus den labyrinthen der stadt – mit (vor)liebe aus wien – die bilderbühne der gedanken bevölkern.

der dialekt ist dabei in eigener schreibweise herausforderndes stilmittel und zweck; eine synchrone „übersetzung“ in dudendeutsch garantiert die verständlichkeit auch außerhalb der östlichen region österreichs.


wo de heisa wonan ist eine ironische, berührende, skurrile und poetische textsammlung – nicht nur für sammler …


iagend


iagendwea hod iagendwos

iagendwem iagendwaun

iagendwo iagendwi gsogd


gnudsd hods nigs

Rezension Wr. Zeitung 16. 2. 2013

Andre Blau im M.A.D.-Verlag

Gut zu Pflanzen

Satiren

196 Seiten, broschiert

Euro 12,90

ISBN 978-3-9503146-9-4

Unter dem biologisch einwandfreien Titel GUT ZU PFLANZEN wird im M.A.D-Verlag ein fruchtiger Cocktail aus den erlesenen Früchtchen heimischer Beete serviert: politische Dumpfbirnen, mild abgebrüht und passiert, finden sich neben schonend vergorenen Nonsens-Äpfeln und gemeinen Blaubeeren aus dem cerebralen Wildwuchs des Autors.


Andre Blau im M.A.D.-Verlag

Das alte Meer und das linkshändige Schwein über dem Dach meines Heimathauses – Mikro(fon)dramen

satirische Dialoge

220 Seiten, broschiert

Euro 12,90

ISBN 978-3-9503146-4-9

„Halli, hallo, hier ist wieder Bertel Nadolny!“ Allwöchentlich hallt diese sonor ausgesprochene Drohung durch den Äther. Es ist Zeit für unfreiwilliges Chaos vor dem Mikrofon.


Ein Moderator, der sich in konstanter Hilfosigkeit an ständig wechselnden Sendekonzepten und verhaltensoriginellen Gästen versucht

und in bemerkenswerter Regelmäßigkeit scheitert.

Vom Konservativismus des 21. Jahrhunderts nach oben gespült tut er, was er am besten zu können glaubt:

Er macht Radio.


Eine satirische Dialogreihe, für‘s Radio geschrieben, hier erstmals als Buch vorliegend.



Andre Blau im M.A.D.-Verlag

Baumfänger – Das Buch der Biber

Nagereime und -geschichten

satirische Texte

160 Seiten, broschiert

Euro 12,90

ISBN 978-3-9503146-7-0

Sensationelles aus der Castorologie (Biberfoschung)!


Verlockend lockere Poesie rund um den König des Dammes & die benachbarte Flora & Fauna.


Dazwischen lassen sich vielerlei Geschichten sichten: Historisches zur Rolle des Bibers im Kamasutra, Metaphorisches zur Tradition des Weihnachtsbibers (joulumajava) in Finnland, Biber als Helden der persischen & arabischen Erzähltradition, Biber in der slawischen Mystik, weiße kaiserlich-königliche Biber u. v. m.